Die Kehrseite des Web 2.0

Zugegeben, ich kannte sie nicht. Und dennoch spricht inzwischen die Internetwelt von ihr – der “Quotenmutti” Ute Hamelmann alias “Frau Schnutinger” aus der Kampagne eines großen Mobilfunkanbieters .

Seit 11. Juli ist der Spot zu sehen und seit Anfang Juli betreibt Voda*** auch ein eigenes Blog. Dort erzählt sie aus ihrem Leben und ganz nebenbei über diverse Online-Portale und eben auch ihr neues Handy. Der Aufschrei der Bloggerwelt nach unterschwelliger PR und Unglaubwürdigkeit als Testimonial wurde laut. Die Quotenmutti macht da nicht mehr mit und nimmt Seiten vom Netz und verabschiedet sich von der bunten Glitzerwelt. Die witzigen Cartoons von Frau Schnutinger bleiben aber noch erhalten.

Die Süddeutsche berichtet indessen von inzwischen kursierenden gefälschten Kampagnen-Plakaten.

Diese erzielt wohl nicht den erhofften positiven Effekt. Dennoch ist sie derzeit in aller Munde. Es gibt eben auch die andere Seite des Web 2.0 – Es ist nicht alles glitzernd, schillernd und bunt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.