Was ist guter Geschmack?

Aktion Mensch 2010Natürlich ist es provozierend. Natürlich gefällt das nicht jedem. Aber kann in der heutigen Zeit, bei der Reizüberflutung, nicht nur mit solchen Mitteln die Aufmerksamkeit erzeugt werden?

Aktion Mensch ist mutig. Facebook konnte damit nicht umgehen.

Eigen:Kreationen

GenähtesWenn Zeit nicht zum Geldverdienen genutzt wird, dann ist Zeit für kreative Untersützung der Kleinsten –  Vorbereitung für den Kindergarten-Weihnachtsmarkt.

Es kam gut an. Es gab gleich eine Bestell-Liste 😉

Einmal Leben erleben

Beim Stöbern im Business-Netzwerk fiel mir die Personenbeschreibung ins Auge: “Weltumsegler”. Und dann habe ich den dazugehörgen Blog gefunden: Endless-Voyage

Weltumseglung mit der EndlessMit dem Segelboot einmal um die Welt bitte mit der “Suche nach dem Frieden in mir selbst”.

Aktuell mitten in der Südsee, hat die Crew mit anderen Dingen zu kämpfen als wir hier “nur” mit der aktuellen Regenwetterlage. Absolut spannend. Einfach reinklicken und sich verzaubern lassen.

Früher war alles anders

STUDIE:
Früher war alles anders. Da saßen die Studenten zuhörend und mitschreibend in den Vorlesungen und lernten in der Freizeit fleissig für Klausuren. Zumindest taten das manche.
Heute tummeln sich 88 Prozent der deutschen Studierenden in sozialen Netzwerke wie StudiVZ, Facebook oder Xing. Sechs Prozent nutzen das Web 2.0 so intensiv, dass sie deshalb nur noch wenig Zeit für andere Dinge hätten.
Das ist das Ergebnis der Studie „Studentenmatrix”, die das Hamburger Institut für Markt- und Trendforschung „EARSandEYES” im Auftrag des Bochumer Unicum Verlags erstellt hat. Die komplette Studie ist im Oktober käuflich zu erwerben.

[via HorizontJobs 12.08.2009]