postheadericon Einsatzbereich Twitter

Auch wenn Unternehmen eher auf Facebook zu finden sind, sollten sie Twitter nicht unterschätzen. Der Kanal kann eine sinnvolle Ergänzung in der Kommunikation sein. Doch auch hier gilt es, “Spielregeln” für den Erfolg zu beachten:

11-Punkte-Checkliste

  • Zu den Zielen des Unternehmens passende Strategie entwickeln
  • Für Transparenz und Vertrauensbildung eigenes Twitter-Team mit Bild und Namen abbilden
  • Inhaltlich nur echte Mehrwerte mit Vorteilen bieten, Fragen beantworten, Probleme lösen
  • Thematisch passenden Redaktionsplan entwickeln und konsequent anwenden
  • Auf optisch hochwertige Präsentation des Twitter-Accounts achten
  • Twitter-Account überall dort verlinken, wo es sinnvoll ist
  • Überflüssige Inhalte ohne konkreten Follower-Nutzen vermeiden
  • Schnell auf Anfragen reagieren und wenn möglich sofort helfen
  • Die eigenen Follower bevorzugt behandeln und erreichbar sein
  • Auf Social Timing achten und nur dann twittern, wenn möglichst viele Follower online sind
  • Diskussionen moderieren und sofern nötig einschreiten und lenken

 

[via tn3]

 

 

postheadericon Was wurde aus…

… den ersten Mitarbeitern des Suchmaschinenriesen? 9 von 21  – wenn man die Gründer Larry Page und Sergey Brin mitzählt – arbeiten immer noch dort. Andere haben sich sogar schon zur Ruhe gesetzt.

Hier gibt es die Liste, wer was derzeit so tut >>>

 

 

postheadericon Gelungene Facebook-Ideen

Dass es nicht nur auf den Inhalt ankommt, sondern auch auf deren Präsenz, zeigen 26 Beispiele.

Hier erinnert m&m an den Muttertag…

m&m auf Facebook

 

 

 

 

[via Internetworld]

postheadericon So läuft der Hase

” “Haben wir eine Geschichte, die erzählenswert ist?”
Die nächste Frage muss lauten: “Wie können wir diese Geschichte in ein kontinuierliches Erlebnis für Menschen verwandeln, denen unser Geschäft schon gefällt? ”

Und wenn man jetzt noch wissen will, wie das mit der Social Media Strategie wirklich läuft, der schmunzelt liest das hier.

 

postheadericon Nichts Neues

Geredet wurde ja schon immer einiges – Wie ein perfekter Beitrag in den sozialen Netzwerken aussehen sollte. Hier gibt es wieder was. Ganz hübsch in einer Infografik aufbereitet.

Perfekter Post in den sozialen Netzwerken

postheadericon Was blogge ich heute?

Blogs leben vom Content. Doch was können Unternehmensblogs sich aus den Fingern saugen schreiben? Hier gibt es ein paar Ideen:

  • Backstage-Berichte
  • Erfahrungsberichte
  • Berichterstattung von Anlässen
  • Serien gestalten
  • Listen
  • Interviews
  • Gastbeiträge
  • Studien
  • Gewinnspiele
  • Newsmeldungen & aktuelle Themen

 

postheadericon Lächle

… und die Welt um dich herum wird freundlicher

 

postheadericon Mein Smarthphone und ich

STUDIE

Was sind die Anforderungen an ein Smartphone, wenn es die große Liebe werden soll? SevenOne Media und Interrogare haben da mal bei 600 Nutzern nachgefragt.

  • Männer bearbeiten regelmäßig Dokumente.
  • Frauen schießen Fotos oder drehen Videos.
  • Zwischen 14- und 29-Jährige konsumieren vor allem Spielfilme und Serien.
  • Die Generation ab 50 Jahre liest vorzugsweise E-Books oder Magazine.

 

[via LEAD digital]

postheadericon SEO 2013

“Was haben gut bei Google positionierte Webseiten gemeinsam und was unterscheidet sie von schlechter rankenden Seiten?” Dieser Frage ging Searchmetrics nach.

Das sind die Ergebnisse in Kurzform:

1. Keyword-Links und -Domains haben an Relevanz verloren
2. Brands bilden die Ausnahme von vielen Regeln
3. Social Signals korrelieren weiterhin sehr gut mit besseren Rankings
4. Guter Content wird immer wichtiger: es kommt auf Qualität an
5. Die Anzahl von Backlinks bleibt weiterhin immens wichtig
6. Onpage-Technik gehört weiterhin zu den Basics

SEO Rankingfaktoren

postheadericon Was Twitter kann..

… kann Facebook nun auch. Das Ding mit der Raute.

Funktionieren soll es genau so: Ist ein bestimmter Begriff von Wichtigkeit, so kann er mit dem Hashtag markiert werden. Das muss man nicht gleich beim Schreiben erledigen, sondern kann diese auch nachträglich oder an den Abschluss des Postings stellen.

allthefacebook berichtet, dass auch solche Hashtags ausgewertet werden, die von den anderen sozialen Netzwerken stammen. Vorausgesetzt, man ist mit dem Twitter- oder Instgramm-Account zu Facebook verbunden.

Die Werbeindustrie wirds freuen. Aber auch für den herkömmlichen User wird es leichter, Beiträge zu bestimmten Themen zu finden.

Archive