Web.de sieht keine Bedenken für Übernahme durch United Internet

Die Karlsruher Web.de AG sieht keine Probleme für die Genehmigung der vereinbarten Übernahme des Portals Web.de durch den Internet-Anbieter United Internet. Zu United Internet gehören unter anderem die Anbieter GMX und 1&1. Nach Ansicht des Vorsitzenden der Web.de AG Matthias Greve könne die Zustimmung des Bundeskartellamtes bis zum Sommer vorliegen. Durch die Fusion werden die Partner über 16 Millionen Nutzer haben. Damit würden sie den derzeitigen Marktführer T-Online überholen. Dort sind aktuell 13,15 Millionen Internet-Anwender registriert.

Wer gehört zu United Internet

[eMarket Newsletter 23.03.2005]

DIMA kommt der OMD entgegen

Als erstes greifbares Ergebnis der verabredeten ‚intensiven Zusammenarbeit‘ verkünden die beiden Verbände DDV und BVDW die Vorverlegung der Direktmarketing-Messe DIMA auf den Zeitraum vom 28. bis 30. September 2005. Ursprünglich sollte die Veranstaltung auf dem Düsseldorfer Messegelände Mitte Oktober stattfinden. Nun geht sie zeitgleich und am selben Ort wie die Online Marketing Düsseldorf, OMD, (28./29.9.05) über die Bühne.

Mit der Zusammenlegung komme man den vielfachen Wünschen der Direktmarketing-Branche entgegen, heißt es auf Veranstalterseite. ‚Da die OMD unter anderem die digitalen Dialogmarketing-Themen abdeckt, bietet sich den Besuchern die einmalige Gelegenheit sowohl die klassischen Lösungen als auch die neuen Möglichkeiten zeitgleich an einem Ort zu erleben‘, freut sich BVDW-Präsident Arndt Groth.

[wuv Newsletter 23.03.2005]

United Internet übernimmt affilinet komplett

United Internet ist immer noch in Kauflaune. Nach der Übernahme großer Teile von Web.de hat der Internetdienstleister nun den Online Vertriebskanal affili.net komplett übernommen. Die Beteiligung sei von 70 auf 100 Prozent erhöht worden, teilte United Internet in Montabaur mit. Die Erhöhung der Anteile steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

affilinet wurde den Angaben zufolge 1997 von Douglas Miller und Dominique Madeleine gegründet und bietet eine Plattform für Affiliate-Marketing (Vertrieb über Partnerprogramme im Internet) im deutschsprachigen Raum. 2004 sei der Umsatz um 83 Prozent auf 19 Millionen Euro gestiegen.

[eMarket Newsletter 22.03.2005]

Yahoo baut Dienste aus

Der Internet-Portalbetreiber Yahoo plant in Deutschland den Ausbau seiner Suchfunktionen und Kommunikationsdienste. Auch die Unterhaltungssparte mit dem Online-Spielebereich solle erweitert werden.

[eMarket Newsletter 22.03.2005]

Bild.de wegen Schleichwerbung verklagt

Das Internet-Portal der Zeitung ‚Bild‘ und T-Online, www.bild.t-online.de, ist vom Bundesverband der Verbraucherzentralen (VZBV) wegen Schleichwerbung verklagt worden. Die Website habe für Autos geworben ohne dies eindeutig als Werbung zu kennzeichnen.

Der Beitrag war wie ein redaktioneller Text gestaltet. Klickte man auf den Beitrag erschien eine Folgeseite mit unterschiedlichen Artikeln rund um das Auto. Nur ein Teil der Beiträge war als Anzeige gekennzeichnet. Klickte man aber auf die nicht als Werbung gekennzeichneten Texte, waren diese zum Teil direkt mit Finanzierungsangeboten zum Autokauf verlinkt. Damit wird, nach Meinung des Bundesverbandes, gegen die im Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb und im Mediendienstestaatsvertrag verankerte Trennung zwischen Werbung und redaktionellen Texten verstoßen. Eine Sprecherin der Axel Springer AG lehnte einen Kommentar gegenüber der Nachrichtenagentur dpa dazu ab, da dem Konzern bisher noch keine Klage vorläge.

[eMarket Newsletter 21.03.2005]

Amerikaner lieben Virusmarketing

Eine der ersten Kampagnen in dem Stil veranstaltete Burger King mit ihrem ‚Subservient Chicken‘. Seit dem Launch der gleichnamigen Kampagnen-Site im April 2004 haben rund 14 Millionen den Auftritt besucht, berichtet die ‚New York Times‘.
Möglich macht das Ganze unter anderem die zunehmende Verbreitung von schnellen Breitband-Anschlüssen. Derzeit, so das Blatt weiter, beauftragen die gro�en Werber ihre Agenturen damit, auch für sie interaktive Werbeclips zu gestalten. Unter ihnen auch Unternehmen, deren Produkte (bespielsweise Lebensmittel) kaum online abgesetzt werden.

[eMarket Newsletter 23.02.2005]

Seekport macht Schluss mit mehrdeutigen Suchanfragen

Bei einer möglichen Mehrdeutigkeit eines Suchbegriffs (Homographen) liefert die Funktion alle erdenklichen Vorschläge zur Konkretisierung der Abfrage. Würde also das Wort ‚Krone‘ eingegeben werden, bietet das Programm automatisch ‚Baumkrone‘, ‚Zahnkrone‘ oder ‚Königskrone‘ als Einschränkung an, um die Suche fortsetzen zu können.

‚Wir wollen unseren Usern punktgenaue Treffer liefern. Grundlage dafür ist neben unserer Suchtechnologie auch eine möglichst präzise Suchanfrage. Mit der neuen homographischen Suche haben wir nun auch das Problem mehrdeutiger Suchbegriffe gelöst und machen es dem Nutzer noch einfacher, im Web schnell das gewünschte Dokument zu finden‘, erklärt Stefan Karzauninkat, Director Quality Management Europe bei
Seekport. Darüber hinaus hat der Anbieter eine Broschüre mit Tipps für die gezielte Nutzung von Internet-Suchmaschinen entwickelt.

[eMarket Newsletter 16.03.2005]

Affiliate Marketing-Leitfaden

Website Profit: Erfolg mit Partnerprogrammen – Mehrwert und Geldquelle für die eigene Website.

Ein Praxisleitfaden (nicht nur) für Affiliate Partner.
Von Melanie Tamblé, Andreas Winkler
2. Überarbeitete und aktualisierte Ausgabe, März 2005, 122 Seiten.

Dieser Leitfaden beinhaltet eine leicht verständliche und praxisnahe Einführung in das Thema „Affiliate Marketing“ mit Partnerprogrammen und richtet sich an Website-Betreiber, Webmaster und Portale, die nach neuen Ideen suchen, um mit Hilfe von Partnerprogrammen einen Mehrwert für ihre Homepage zu gestalten und die Erträge ihrer Website zu steigern.

E-Book

Irgendwann..

.. hat alles seinen Anfang. So auch dieses Weblog.

Es dient in erster Linie dazu, die tägliche Flut der Newsletter auch tatsächlich zu „bearbeiten“. Einen Blick in jeden abonnierten Newsletter zu werfen und entscheiden, was lohnt sich zu archivieren und was kann als Info-Overflow entsorgt werden.

Viel Spass beim Lesen.
Kommentare sind selbstverständlich erlaubt und erwünscht.